Neuigkeiten

Liquiditätssicherung durch Inkasso

Veröffentlicht von Stritter & Partner GbR am 14.04.2020

Liquidität und Inkasso

 

 

Gerade jetzt sind zahlreiche Unternehmen auf die Durchsetzung ihrer Außenstände und Forderungen angewiesen, um die Liquidität zu sichern.Wir stehen Ihnen für ein standardisiertes Inkasso zügig und unkompliziert für die nachfolgend aufgeführten Leistungen zur Verfügung, und garantieren Ihnen insoweit eine kurzfristige Einleitung der standardisierten Maßnahmen innerhalb von 24 Stunden (werktags) ab jeweiliger Beauftragung (und Zusendung der relevanten Unterlagen):


- Anwaltliches Mahnschreiben

- Gerichtlicher Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid

- Zwangsvollstreckungsauftrag


Hierzu benötigen wir von Ihnen die anspruchsbegründenden Unterlagen, wie etwa Vertrag, Auftragsbestätigung, Rechnung und Mahnungen, sowie ggfs. die Daten zu Ihrer Rechtsschutzversicherung.

 

Auf die Bearbeitungszeiten bei Gerichten und Gerichtsvollziehern haben wir leider keinen direkten Einfluss - wir haken bei Bedarf jedoch regelmäßig nach und fragen nach dem aktuellen Sachstand.

 

Ist eine streitige Auseinandersetzung, etwa durch eine Klage oder eine ausführliche inhaltliche Korrespondenz mit der Gegenseite, erforderlich oder handelt es sich um einen speziellen und komplexen Sachverhalt, gebietet dies eine sorgfältige Begleitung der Angelegenheit durch unsere Anwälte. Dies bedarf naturgemäß einer weiteren, individuellen Abstimmung mit unseren Mandanten. Wir werden dies ebenfalls so zeitig wie möglich im gewöhnlichen Mandatsturnus bearbeiten. Die o.g. Bearbeitungszeit von 24 Stunden gilt daher nur für die standardisierten Inkasso-Maßnahmen.

 

Auch Auslandsforderungen machen wir für Sie geltend.


Weitergehende Informationen zu unserem Forderungsmanagement finden Sie unter der Rubrik Inkasso.



Zuletzt geändert am: 26.04.2020



Zurück

 

 

[nach Oben]