Erbschaftssteuern

Steuerklasse

Personen

Freibetrag in €

I Ehepartner 500.000
Kinder und Stiefkinder 400.000
Enkelkinder, wenn das Kind/Stiefkind des Erblassers gestorben ist 400.000
Enkelkinder, Stiefenkel, Urenkel 200.000
Eltern und Großeltern bei Erwerb von Todes wegen 100.000
 
II Eltern und Großeltern bei Zuwendungen unter Lebenden  
Geschwister 20.000
Nichten und Neffen 20.000
Stiefeltern 20.000
Schwiegerkinder und Schwiegereltern 20.000
geschiedene Ehepartner 20.000
 
III

alle übrigen Erben und Zuwendungsempfänger

20.000

 

 

Die Erbschaftssteuer wird nach drei Klassen erhoben:

 

Steuerklasse I:

Sie gilt für den Ehegatten, die Kinder (eheliche und nichteheliche Kinder, Adoptivkinder, Stiefkinder, nicht jedoch für Pflegekinder), Enkel und weitere Abkömmlinge sowie für Eltern und Grosseltern.


Steuerklasse II:

Sie gilt für Geschwister (auch Halbgeschwister), Geschwisterkinder, Siefeltern, Schwiegereltern, Schwiegerkinder, und den geschiedenen Ehegatten.

 

Steuerklasse III:

Sie gilt für alle übrigen Erwerber/Erben.

 

 

Unter Berücksichtigung dieser Steuerklassen ergeben sich nachfolgende neue Steuersätze, wonach insbesondere vom Erblasser weiter entfernte Personen sich im Vergleich zur alten Regelung schlechter stellen:

 

ALT: Steuersätze bis 31.12.2008

NEU: Steuersätze ab 01.01.2009

Wert des steuerpflichtigen Erwerbs bis einschließlich

Prozentsatz in der Steuerklasse

 

 

Wert des steuerpflichtigen Erwerbs bis einschließlich

Prozentsatz in der Steuerklasse

 

 

  I II III   I II III
52.000 € 7 12 17 75.000 € 7 30
256.000 € 11 17 23 300.000 € 11 30
512.000 € 15 22 29 600.000 € 15 30
5.113.000 € 19 27 35 6.000.000 € 19 30
12.783.000 € 23 32 41 13.000.000 € 23 50
25.565.000 € 27 37 47 26.000.000 € 27 50
darüber 30 40 50 darüber 30 50

 

Zu berücksichtigen sind vorher natürlich die jeweiligen Steuerfreibeträge!

 

 

zurück zu: Erbrecht // [nach Oben]