Soll man ein Testament machen?

Besonders bei alleinstehenden Personen und kinderlosen Ehepaaren ist ein Testament angebracht.

 

In jedem Falle auch sinnvoll, wenn

 

Im übrigen, wenn Stief- oder Pflegekinder oder andere nahestehende Personen (oder wohltätige Organisationen) bedacht werden sollen, "mißratene" Neffen zum Schutz des Ehepartners ausgeschlossen werden sollen etc., ist eine Einrichtung eines Testamentes zur Regelung des letzten Willens vernünftig und notwendig. Auch junge Ehepaare sollten schon bei Eheschließung überlegen, wer Erbe sein soll: nur mit Testament kann die gesetzliche Erbfolge verhindert werden und der Ehepartner damit alleiniger Erbe werden.

 

Merke: Ein Testament geht der gesetzlichen Erbfolge immer vor!

 

 

zurück zu: Arten der Verfügung // ^nach Oben^