Worauf allgemein geachtet werden sollte

Persönliche Anforderungen:

 

Formelle Anforderungen:
 
Schriftform

 

Verfügungen und Vollmachten können handgeschrieben sein. Grundsätzlich reicht die Schriftform, wenn eine eigenhändige Unterschrift das Dokument abschließt. Auf keinen Fall sollte nur ein Formular benutzt werden, auf dem Zutreffendes nur angekreuzt wird.

 

Grundstücksgeschäfte können vom Bevollmächtigten allerdings nur über notarielle Vollmachten vorgenommen werden.

 

Unterschrift

 

Die übliche (eigenhändige) Unterschrift ist ausreichend, zusätzlich sollten aber Ort und Datum angegeben werden.

 

Bestätigung

 

Weiterhin kann die Unterschrift einer unbeteiligten dritten Person (z.B. Arzt, Rechtsanwalt) zur Bestätigung, dass die Verfügung aus freiem Willen verfasst und die Bedeutung klar erkannt wurde, dienlich sein.

 

Aufbewahrung

 

Die Verfügung oder Vollmacht sollte leicht auffindbar, z.B. bei persönlichen Unterlagen, sein. Sinnvoll ist auch ein Hinweis an Ärzte oder Angehörige, dass eine Verfügung verfasst wurde. Empfohlen wird, eine Hinweiskarte (erhältlich bei Verbraucherzentrale) im Portemonnaie aufzubewahren. Bei anstehenden Entscheidungen sollte das Original der Verfügung vorgelegt werden können, für die eigene Unterlagen und evtl. weitere Personen genügen Kopien.

 

Änderung

 

Verfügungen sollten in regelmäßigen Abständen (ein bis zwei Jahre) überprüft werden, bei Bedarf geändert bzw. die Aktualität durch erneute Unterschrift mit Datum bestätigt werden. - Zwingend gilt dies für die Patientenverfügung: besonders vor riskanten Operationen sollte die Aktualität noch einmal bestätigt werden. - Bei der Vorsorgevollmacht bzw. der Betreuungsverfügung ist regelmäßiges Nachdenken sinnvoll, aber nicht notwendig (z.B. in Bezug auf den Wechsel des Bevollmächtigten). - Bei Wechsel des Bevollmächtigten: erste Vollmacht ist zu widerrufen (z.B. durch Vermerk auf der neuen Vollmacht) und Urkunde ist vom ersten Bevollmächtigten zurückgeben zu lassen und zu vernichten.

 

Falls eine Person in einer Verfügung bevollmächtigt wird:

 

Beratung und Unterstützung

 

 

 

zurück zu: Erbrecht // [nach Oben]